Fingerfood zu Silvester
Artikelformat

Fingerfood zu Silvester

Wenn es ausnahmsweise mal kein Raclette oder Fondue sein soll, bietet sich immer Fingerfood zu Silvester an. Schließlich soll es für Sie und Ihre Gäste auch gesellig sein.

Die Fleisch-Klassiker

Fleischliebhaber sollten auf Ihre Kosten kommen. Hierzu bieten sich vorallem Würstchen die in Scheiben geschnitten sein sollten, an. Frische kleine Frikadellen sowie frische Salami und Schinken runden die Klassiker ab. Damit Sie auch etwas Exklusiveres anrichten, empfiehlt es sich Schweinelenden in Medaillons zu schneiden. Diese können je nach Lust, mit Käse, Basilikum oder Salbei gefüllt werden.

Die Fleischlosen-Klassiker

Vergessen Sie nicht, dass Fleisch nicht für Jedermann etwas ist. Als Fingerfood zu Silvester bieten sich kleine Käse-Würfelchen an. Hier variieren Sie am besten zwischen verschiedenen Sorten. Gouda, Emmentaler, aber auch ein frisch eingelegter Schafskäse sollte nicht fehlen. Verschiedenes Gemüse wie beispielsweise Paprika, Gurke, Mais, oder auch Tomaten solletn auf keinen Fall fehlen. Für Freunde von Antipasti sollten eine Auswahl an Oliven, Peperoni oder auch Garnelen in keinem Fall fehlen.

Die richtigen Dips

Damit Ihr Fingerfood an Silvester auch das gewisse Extra bekommt, sollten frische Gewürze und Dips nicht fehlen. Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer sollten selbstverständlich sein.
Eine selbstgemachte Kräuterbutter und ein frisch gemachter Tsatziki geben dem Buffet die notwendige Vielfalt. Vergessen Sie dabei nicht klassische Soßen wie Ketchup, Senf, Barbecue oder eine Cocktail- Soße.

Bewerten Sie diese Seite.